Einbau am laufenden Band

Weil der Betrieb im Glattzentrum in Wallisellen reibungslos weiterlaufen muss, zieht sich der Auftragsprozess über die gesamte Umbauphase von vier Jahren hin. «Teilweise werden gewisse Bereiche wie beispielsweise Parkgeschosse oder ganze Läden geschlossen, damit wir in dieser Zeit die Türanlagen einbauen können», erklärt Projektleiter Patrick Känzig die grössten Herausforderungen. Insgesamt liefert Gilgen 50 Brandschutz- und Fluchtwegtüren für Aussenabschlüsse oder die einzelnen Shops. «Unsere Aufgabe ist es, beim Etappenbau möglichst flexibel zu agieren. Teilweise müssen wir uns an die laufenden Bauphasen anpassen und auch mal proaktiv nachfragen, wann wir an der Reihe sind» erklärt Patrick Känzig die Gilgen Strategie. Im 2022 soll das Glattzentrum in neuem Glanz erstrahlen – mit Gilgen als Türöffner.

Schliessen

Sie suchen - Wir finden